DSGVO-konformes Tracking

Webseitenbetreiber tragen ein großes Risiko, wenn es darum geht, abgemahnt zu werden. Der allermeisten Webseitenbetreiber sind sich keiner Schuld bewusst, aber zu Unrecht, wie die EU meint. Es sind Unternehmen wie Google, Facebook und andere Datenkraken, die uns Webseitenbetreibern das Leben schwer machen. Anstatt diesen Daten sammelnden Unternehmen die Grenzen

Öffnungszeiten – Opening Hours

Für Ladengeschäfte könnte ein Plugin nützlich sein, mit dem die Öffnungszeiten angezeigt werden. Kunden gehen mit ihrem Smartphone kurz auf die Webseite, um zu sehen, ob das Geschäft noch geöffnet hat. Oder man plant den Einkauf oder bestimmte Besorgungen und will sicher gehen, nicht vor der geschlossenen Ladentüre zu stehen.

Quellenangabe – Bildernachweis

Es gibt Anwälte und Fotografen, die sich einen ordentlichen Nebenverdienst verschaffen, indem sie Betreiber von Webseiten wegen Urheberrechtsverletzungen abmahnen. Abmahnungen sind nicht nur lästig, sondern können auch ins Geld gehen. Es gibt Plugins, die dabei helfen können, Abmahnungen zu verhindern oder preislich zu mindern. Wer so ein Plugin einsetzt, der

Broken Link Checker

Suchmaschinen werten Webseiten negativ, die ins Leere laufende Verlinkungen haben. Verlinkungen können falsch oder ungültig werden, wenn eine Webseite aufgegeben wurde, alte Beiträge pauschal gelöscht wurden, der Betreiber einen Beitrag oder eine Seite löschen musste, die Webseite einer neuen Domain zugewiesen wurde oder die URL nachträglich verändert wurde. Wer gerne

Classic Editor

Wer ganz entspannt mit WordPress (WP) beginnen möchte, der installiert als erstes den Classic Editor. Das ist aus unserer Sicht das wichtigste Plugin bei WP. Das Schreiben von Beiträgen und Seiten geht damit wesentlich leichter. Profis oder die sich als Profis ausgeben, mögen jetzt zwar schmunzeln, aber Millionen Anwender irren