Quellenangabe – Bildernachweis

Es gibt Anwälte und Fotografen, die sich einen ordentlichen Nebenverdienst verschaffen, indem sie Betreiber von Webseiten wegen Urheberrechtsverletzungen abmahnen. Abmahnungen sind nicht nur lästig, sondern können auch ins Geld gehen.

Es gibt Plugins, die dabei helfen können, Abmahnungen zu verhindern oder preislich zu mindern. Wer so ein Plugin einsetzt, der überlegt sich bei jedem Hochladen, bzw. vor jeder Verwendung, ob er wirklich ein bestimmtes Bild nutzen muss oder möchte.

So ein Plugin fragt nach der Quelle des Bildes. Dabei kann man dann angeben, dass es einem selber gehört. Oder man Gibt den Namen (Webseite) und die entsprechende URL der Quelle ein. Hat man versehentlich / unwissentlich das „geschützte“ Bild eines Fotografen verwendet, was sehr schnell passieren kann (!), dann kann sich der Abmahnbetrag reduzieren.

Wir verwenden hier das kostenlose Plugin »Image Source Control – Verwaltung von Bildquellen«, von Thomas Maier. Es wurde zwar mit dem von uns eingesetztem Themes nicht getestet, aber es funktioniert – seit Jahren – einwandfrei. Das birgt ein gewisses Risiko; weil wir hier aber mit dem Einsatz von Bildern „geizen“, ist das Risiko überschaubar.

Sollten Sie dennoch abgemahnt werden oder vorab ein paar nützliche Tipps zur Vermeidung von Abmahnungen brauchen, dann haben wir auf Abmahngegner ein paar ungewöhnliche Herangehensweisen.