Sinn und Zweck von WP-Funktionen

Mit WordPress (WP) wurde eine richtig gute Grundlage geschaffen, um unterschiedlichste Webseiten zu erstellen. Zahlreiche Entwickler machen sich jeden Tag Gedanken darüber, wie das Angebot verbessert, ergänzt und anwenderfreundlicher gemacht werden kann.

Wer einmal das Grundprinzip von WP verstanden hat, der will keine andere Plattform für seine Webseite(n) nutzen. Das Angebot an Themes und Plugins ist riesig! Die Gestaltungsmöglichkeiten sind beinahe unbegrenzt. Für Webdesigner gibt es kaum Grenzen.

Es haben sich bereits sehr viele Menschen mit dem Schwerpunkt WordPress selbständig gemacht. Sie sind WP oftmals verfallen. Denn mit WP lässt es sich auch ohne Programmierkenntnisse sehr gut arbeiten. Binnen kürzester Zeit kann eine komplette Webseite erstellt werden. Es gibt aber auch Webseiten, die ständig wachsen, auch in Bezug auf die verwendeten Anwendungen.

Stellt man keine großen Ansprüche, dann lässt sich eine Webseite mit WP völlig kostenlos erstellen. Nicht einmal eine Domain wird benötigt. Selbst mit kostenlosen Plugins lassen sich solche Seiten relativ gut gegen Angriffe absichern.

Wer sich aber etwas Ordentliches wünscht, der kommt um ein paar Kosten nicht herum. Es fängt mit der Domain an. Dann muss die Webseite auch noch gehostet werden. Will man dann noch beim Design nicht kleckern, dann sollte sorgfältig überlegt werden, ob man sein Geld in Plugins und / oder Themes investiert. Kauft man lebenslange Lizenzen (Lifetime) oder werden jedes Jahr Lizenzgebühren fällig?

Bei WP-Funktionen sollen Ihnen ein  paar nützliche Plugin-Grundfunktionen vorgestellt werden, um aufzuzeigen, was in Sachen Design und Gestaltung möglich ist. Alles abzudecken ist beinahe unmöglich. Viele Funktionen werden auch uns „Experten“ erst bekannt, nachdem Kunden ihre Wünsche geäußert haben. Oder wir informieren uns gezielt über bestimmte Plugins, weil wir wieder eine “neue Idee” haben.

WordPress ist wie ein großer Laden, der auf Plugins und Themes spezialisiert ist. Ständig wird das Angebot erweitert. Für fast jedes Problem wird ein Plugin als Lösung angeboten. Oftmals wird man mit kostenlosen Proben (Themes und Plugins) geködert, um dann für die kostenpflichtige Version begeistert zu werden. Es gibt Themes und Plugins, bei denen lohnt sich der Einzelkauf. Bei manchen Plugins ist es ratsam, sie „im Dutzend“ zu kaufen. Und hier setzen viele WordPress-Spezialisten an, denn viele Anbieter bieten lebenslange Lizenzen mit unbegrenzter Nutzung an.

Hier werden Ihnen in Beiträgen unterschiedlichste WP-Funktionen aufgezeigt. Sie sind leider nicht vollständig. Wir legen uns mit der Zeit zwar immer mehr Themes und Plugins zu, aber manchmal „beißen“ sich Plugins untereinander. Manche Plugins benötigen sehr viel Arbeitsspeicher oder verhältnismäßig viel Bandbreite. Je nach Besucheraufkommen kann da das Hosting-Angebot oder sogar der angemietete Server in die Knie gehen. Darum schreiben wir hier meistens nur über Plugin-Funktionen, ohne sie auch hier einzusetzen. Aber auch, weil es sehr viele Plugins gibt und wir über den Einsatz keine indirekte Empfehlung aussprechen wollen.